preheader

Asset Publisher

10 gute Gründe für eine Unternehmensgründung in der Eurometropole Straßburg

10 gute Gründe für eine Unternehmensgründung in der Eurometropole Straßburg

1) Ein organisiertes Netzwerk von Akteuren, um Sie vor der Unternehmensgründung zu informieren und Sie zu begleiten! Die Opérateurs de la Création/Reprise d’Entreprises (OCRE - Organisationen zur Unterstützung bei der Unternehmensgründung/-übernahme) auf dem Gebiet der Eurometropole Straßburg unterstützen Sie in den Schlüsselmomenten Ihres Werdegangs: Von der Idee über die Projektentwicklung bis hin zu dessen Finanzierung.

2) Teilen Sie Ihr Unternehmerdasein, vernetzen und treffen Sie sich innerhalb von mehr als einem Dutzend Gründernetzwerken, die in der Eurometropole Straßburg aktiv sind. Wagen Sie den Schritt in das weibliche Unternehmertum an der Seite von Women Entrepreneurs oder Mampreneurs und entdecken Sie ihr Veranstaltungsprogramm. Jeden ersten Donnerstag im Monat können Sie am größten Unternehmer-Apéro Frankreichs des Netzwerks Entrepreneurs Alsace mit bis zu 400 Teilnehmern dabei sein.

3) Um den Unternehmergeist zu feiern und Ihr Unternehmen nach Deutschland hin zu öffnen, bieten sich jedes Jahr im November innerhalb der Woche des Europäischen Unternehmers zahlreiche Gelegenheiten für interessante Begegnungen auf über fünfzehn Veranstaltungen auf dem Programm innerhalb des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau.

4) Wenden Sie sich auf Messen und Festivals direkt an die Business-Profis und nehmen Sie an den Vorträgen teil (Gründermesse Créer sa boite en Alsace, Bizz and Buzz, I-nova…).

5) Straßburg gibt allen die Chance, ihr eigenes Unternehmen zu gründen!

Als Einwohner der Schwerpunktviertel (den sog. „Quartiers prioritaires“) können Sie von der umfassenden Betreuung für Unternehmensgründer von CitésLab, TEMPO, l’ADIE und Bougeons nos boîtes profitieren: Von den ersten Anfängen bis hin zur Betreuung nach der Gründung.

Als Studierender können Sie sich an das Studierendenzentrum für Innovation, Transfer und Unternehmertum - Pépite ETENA - wenden; bilden Sie sich weiter und testen Sie Ihre Ideen während Ihres Hochschulstudiums.

Als sozialer Unternehmer können Sie die kollektive Erfahrung innerhalb einer der 4 genossenschaftlichen Coopératives d’Activité et d’Emploi der Eurometropole wagen

6) Experimentieren Sie an einzigartigen Orten: in der Fabrique oder im Shadok; lassen Sie sich wie andere Unternehmensgründer in einem Gründerzentrum nieder: in der Pépinière de Hautepierre, im PH8, im Hôtel des Forges oder in einem der Coworking-Spaces (La plage, Quai No10…).

7) Haben Sie Anteil an der sprudelnden unternehmerischen Aktivität, entwickeln Sie Projekte und legen Sie gemeinsam los! Verpassen Sie keine der bedeutenden Veranstaltungen wie das Start-up week-end, das Hacking Industry Camp und das Hacking Health Camp sowie keinen der Projektaufrufe Tango&Scan, Sève und das 2017 gestartete Start-up de Territoire!

8) Als Start-ups und KMU mit großem Potenzial können Sie von der Dynamik von French Tech Alsace und seiner spezifischen Mittel zur Beschleunigung Ihres Unternehmenswachstums profitieren! French Tech Alsace ist in erster Linie eine Bewegung von Unternehmern für Unternehmer, ein effizientes Netzwerk an der Schnittstelle öffentlicher und/oder privater Maßnahmen zur Begleitung, zur Beschleunigung und Valorisierung von Innovation. Alsace Digitale und das Gründerzentrum SEMIA sind dessen Partner und Förderer, ebenso wie alle Investoren und Industrielle, die den Zugang von Start-ups zu Finanzierungen und zum Markt unterstützen.

9) Lassen Sie sich finanziell unterstützen! Damit Sie Ihre Aktivität aufbauen und entwickeln können, verfügt Straßburg über zahlreiche Strukturen, die Ihr Projekt finanzieren oder den Zugang zu einem Bankdarlehen erleichtern können. Diese sind für alle Profile (vom Start-upper bis zum sozialen Unternehmer) und Budgets vorhanden. Bspw.: Initiative Strasbourg, Alsace Active, BPI France, ADIE….

Think big – mit höheren Mitteln! Die Region Grand Est hat die Summe der Mittel innerhalb ihres Gebiets zwischen 2015 und 2016 verdreifacht - von 16 auf 50 Mio. €.

10) Dieses dynamische Ökosystem hat es 4 327 Unternehmern ermöglicht, im Jahr 2016 ihr Projekt in die Tat umzusetzen; dies entspricht einem Zuwachs an Unternehmensgründungen zwischen 2015 und 2016 in Höhe von 14%. Und die Zukunft klingt vielversprechend: 30% der in der Region Grand Est befragten Personen planen eine eigene Unternehmensgründung.